Rauchfangküche

Eine Rauchküche (auch Rauchkuchl, Schwarzküche, schwarze Küche oder Rauchstube) ist eine Küche, in der auf offenem Feuer gekocht wurde. Der Rauch zog entweder unmittelbar durch das Dach oder durch einen Kamin ab. Im Rauch oberhalb des Herdes wurden die dort aufbewahrten Lebensmittel geräuchert.

Die Bezeichnung schwarze Küche wird auch verwendet für einen fensterlosen Küchenraum, beispielsweise in einem Haus vom Typ Weberhaus (Stadthaus), im Gegensatz zur weißen Küche.


 

Grundriss Restaurant Schupke (1962) - Gelb eingezeichnet Rauchküche (Schwarzküche) mit Esse


 

 2

 3

4
 5

 6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

 

Restauratorische Untersuchung der Rauchfangküche

(erstellt von Lars Schellhase, Dipl.-Restaurator Architekturfassung (FH). Bearbeitungszeit November/ Dezember 2006)